Der Träger

Träger der Einrichtung ist die Kulturelle Vereinigung Volksheim e.V., ein gemeinnütziger Verein mit einer langen Tradition. Gegründet wurde der Verein durch Prof. Walther Classen am 12. April 1901 unter der Nummer 72 im Vereinsregister. Der Schwerpunkt der Arbeit war die Bildung und Verbindung von – wie man im Jahr 1901 schrieb – „social-getrennten Schichten“. Darunter fielen beispielsweise eine Rechtsauskunft, die Vorläuferorganisation der heutigen öffentlichen Bücherhallen, Abendschulen, Lehrlingsvereine, sowie Theater-Jugend- und Kindergruppen. Auch die klassische Kindergartenarbeit hat im Verein eine lange Tradition. So betrieb das Volksheim Hamburgs erste sogenannte „Warteschule“. Mit diesem Wissen aus unserer Vergangenheit und einer langen Erfahrung im Bereich Kinder und Jugendarbeit fühlen wir uns der Zukunft verpflichtet. Heute betreibt die “Kulturelle Vereinigung Volksheim e.V.“ das vereinseigene Theater an der Marschnerstraße, ein Freizeitheim in Horst bei Maschen, eigene Mietwohnungen sowie neben der Kita Eichenstraße noch eine zweite Kindertagesstätte in der Marschnerstraße.